Anmelden

Anmelden

Username *
Password *
an mich erinnern

Meine Heimatstadt Naumburg

Kleine Stadtgeschichten von Gerd Henschel

Die Spanische Grippe im Spiegel des Naumburger Tageblattes von 1918/19

7. November 2020

Im Jahr 1918, der erste Weltkrieg ging mit all seinen Opfern und Entbehrungen seinem Ende entgegen, traf die Menschen weltweit eine unerklärliche Erkrankung.

Pest, Pocken, Spanische Grippe und nun Corona

23. Oktober 2020

Die Geschichte der Menschheit ist auch immer eine Geschichte ihrer Krankheiten.

Immer wenn eine neue Krankheit auftrat, spielte sich das Gleiche ab. Zunächst kam es verständlicherweise zu einer mehr oder weniger angebrachten Panik, aber dann geriet das Thema oft schon bald wieder in Vergessenheit, oder man lernte damit zu leben.

Der Schreckenstag zu Naumburg 1)

27. November 2018

Es geschah vor 165 Jahren, am 30. November 1853. Ein Artillerist namens Schoen aus Eilenburg, Ordonanz des Majors der in Naumburg in Garnison liegenden Artillerie-Brigade-Abteilung schlich am Vormittag dieses Tages zum 1833 am Kirschberge zwischen dem Ende der Luisenstraße und der Quelle errichteten Naumburger Pulverturm.

Drei schwergewichtige "Damen" feiern ihren 500.

10. September 2018

Steigt man die Treppe des Naumburger Wenzelsturms hinauf, erreicht man nach 144 Stufen in ca. 40 m Höhe die Glockenstube, in der drei Glocken zu bewundern sind, die 1518, also vor 500 Jahren, gegossen wurden.

Der Stadtbrand in Naumburg 1517

02. Oktober 2017

Im Mittelalter traten häufig Stadtbrände auf, da die Häuser zum größten Teil aus Holz gebaut und mit Stroh oder Schindeln eingedeckt waren.